stoeberstube-ditzum

Die Mühle

Die Ditzumer Mühle, die auf ein ereignisreiches Dasein zurückblicken kann, wurde 1769 als Gallerieholländer Windmühle erbaut. Nachdem sie 1882 niederbrannte, wurde sie 1883 wiedererbaut. Durch Feuersbrunst wurde sie im Jahre 1943 erneut zerstört. Nach Wiederaufbau wurde sie als Motormühle in Gebrauch genommen. Danach brannte sie in Folge eines Bombenangriffs 1945 komplett aus. Heute zeichnet der Mühlenverein Ditzum, der sich in den 90er Jahren gründete, für die Mühle verantwortlich.
In den ersten Nachkriegsjahren wurde die Mühle als Motormühle wieder in Betrieb genommen und bis zum Jahr 1986 betrieben. Nach dem Erwerb durch die Gemeinde Jemgum wurde die Mühle seit 1991 durch in Lehm gemauerte Steine aus alten Abbruchhäusern restauriert.

Seit ihrer Fertigstellung Mitte der 90er Jahre ist die heutige Mühle ein einzigartiges, technisches Denkmal aus alten und neuen Bauteilen.

Quellen / weitere Informationen:
Mühlenverein Ditzum
www.ditzum-touristik.de